Museo Cocteau

Arbloc hat zum Bau des neuen Museum Cocteau in Menton, Frankreich beigetragen. Es wurden Formen aus beschichtetem Schaumpolystyrol fuer die Realisierung der speziellen “Einbuchtungen” in der Stahlbetondecke an die Baufirma Campenon Bernard Cote D’Azur geliefert.

Die besondere Eigenschaft der Stahlbetondecke sind die 42 speziellen eiszapfenförmigen “Einbuchtungen”, die mit den ebenfalls speziell gekrümmten Außensäulen verbunden sind.

Es wurden insgesamt 19 Schalungen mit verschiedenen Formen angefertigt. Diese wurden genau nach den Zeichnungen des Architekten gefertigt.

Die Stahlbetondecke wurde auf zweimal gegossen. Zuerst wurde der sichtbare Teil mit weissem Beton hergestellt. Hierzu wurden zusätzliche Schalungskörper innen angebracht. Der nicht sichtbare Teil wurde später mit Normalbeton verfüllt.

Die Aussenschalung der eiszapfenförmigen Einbuchtungen hatte eine Höhe von 70 cm. Parallel hierzu wurde im inneren Bereich des Betonbauteils ein 30 cm hoher Schalungskörper im Abstand von 20 cm zur Aussenschalung verlegt.

Die äussere Schalung – in Sichtbetonqualität – wurde in Schaumpolystyrol mit einer Druckfestigkeit von 40 KN/m², mit Syform Harz beschichtet. Die Beschichtung wurde zudem zusaetzlich verschliffen, um eine extra glatte Sichtbetonoberflaeche von höchster Qualitaet zu erzeugen

 

OBJEKT
Bau des neuen Museums Cocteau in der Stadt Menton in Frankreich.

AUFTRAGNEHMER

Campenon Bernard.

ARCHITEKT

Arch. Rudy Ricciotti.

LEISTUNG ARBLOC
Sonderschalung GEMAESS ZEICHNUNG fuer die Realisierung der eiszapfenförmigen "Einbuchtungen" in der Stahlbetondecke.

TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN
Innen-Schalung: 1mm Struktur mit Syform-harz mit einer Druckfestigkeit von ca. 25kgf/cm² und einer Durchbiegung von 3mm. Aussen-Schalung: Struktur mit PVC Film 12/100 mit einer Druchfestigkeit von 6kgf/cm² und einer Durchbiegung von 3mm.

Abonnieren Sie unsere Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über unsere Neuheiten und downloaden Sie unseren Katalog